DeutschEnglishCzechFrancaisItaliano
Sonntag, 26. Mai 2019

Kuenstler

Manfred Lindner

studierte an der Musikhochschule in Detmold bei Prof. Klaus. Schon mit 16 Jahren spielte er im Württembergischen Staatsorchester Stuttgart als Aushilfe mit.

Sein erstes Engagement führte ihn 1984 als Solo-Klarinettist zur Jungen Süddeutschen Philharmonie und 1987 in gleicher Position zum Philharmonischen Staatsorchester Bremen. 1989 wurde er als Solo-Klarinettist ans Badische Staatstheater nach Karlsruhe verpflichtet, wo er bis 2002 tätig war. Zur gleichen Zeit hatte er einen Lehrauftrag an der Musikhochschule in Karlsruhe. Im Jahr 2000 unterrichtete er an der Nordwestdeutschen Musikhochschule in Detmold. Gleichzeitig ist er seit 1992 Soloklarinettist im Festspielorchester der internationalen Ludwigsburger Schlossfestspiele, wo er seit 2004 auch als Vorstand tätig ist.

Als Mitgründer verschiedener Ensembles, darunter Profive, Alrivus und Trio d`anches Karlsruhe, hat er zahlreiche CDs eingespielt. Seine solistische und kammermusikalische Tätigkeit führte ihn nach Südamerika, Ukraine, Spanien, Rußland, China und ganz Europa. Kammermusikalische Höhepunkte waren die Zusammenarbeit mit Edita Gruberova, Friedrich Haider, Norman Shettler, Pinchas Steinberg, Kasushi Ono, Consortium Classicum und dem Mannheimer Streichquartett.

Als Dozent und Dirigent ist Lindner nicht nur bei verschiedenen Kammermusikkursen (Bundesjugendorchester, Bundesstudentenorchester), sondern seit mehreren Jahren auch in der Ensembleförderung des Landes Baden-Württemberg tätig. Daneben hielt er Meisterkurse in Weikersheim, Ochsenhausen, Shanghai, Peking, Xiang und beim Bundesskammermusikkurs.

Im Jahr 2000 wurde ihm der Kammermusiktitel des Landes Baden-Württemberg verliehen, 2002 wurde er als Professor an die Folkwang Hochschule in Essen berufen. 2010 folgte der Ruf als Professor an die Hochschule für Musik in Würzburg.